Optimierung von Buchungsportalen

Der Schlüssel zum Erfolg

 

Die sogenannte "Customer Journey" beginnt in den meisten Fällen immer gleich. Der Gast möchte eine Reise antreten und sucht dafür eine passende Unterkunft im Internet, wofür in den meisten Fällen eine Buchungsplattform bzw. ein OTA (Online Tourist Agency) benützt wird. Sobald ein Betrieb gefunden wird, entscheidet sich mehr als die Hälfte aller Suchenden auch die Hotel-Website des Betriebes zu besuchen um das Angebot zu vergleichen und zusätzliche Informationen zu erhalten.  

 

Gerade deswegen ist es so wichtig, dass Ihr Hotelprofil auf den OTA Portalen so gut wie möglich aufgesetzt ist und dem Gast alle wichtigen Informationen die er für eine Buchung benötigt, anbietet. Natürlich verlangen OTAs zurzeit schon hohe Buchungsprovisionen aber vergessenen Sie nicht, dass diese Portale viel Geld in die Vermarktung Ihres Angebotes stecken und für Sie ein wichtiger Zubringer neuer Besucher für Ihre Internetseite sind. Außerdem erlangen Sie durch die Zusammenarbeit mit einem OTA weltweite Sichtbarkeit, welche mit eigenen Marketingmaßnahmen nur sehr schwer bzw. garnicht erreichbar ist. 

Aufgrund des Falles der Ratenparität haben Sie nun die Freheit, die OTA Provisionen in Ihre Tagespreise miteinzubeziehen und schaffen somit einen Preisvorteil für Gäste, die sich für eine Direktbuchung bei Ihnen entscheiden.

Nichtsdestptrotz sind OTAs verlässliche Vertriebspartner die Ihnen vor allem auch in schlecht gebuchten Terminen zur Seite stehen. Wenn Sie die Provisionen in die Preisgestaltung mit einbeziehen, haben Sie nichts zu verlieren.

 

 

Inhalte und Bildmaterial auf Buchungsportalen

 

Wie Sie sicherlich schon gemerkt haben ist Ihr Angebot auch auf Portalen vertreten, mit welchen Sie keine direkte Zusammenarbeit abgeschloßen haben. Dies liegt daran, dass mehrere Portale Teil des gleichen Unternehmens sind. Wenn Sie einen Vertrag mit z.B. Booking.com unterzeichnen, erklären Sie sich damit auch einverstanden, dass Booking.com Ihr Angebot in seinem Partnernetzwerk verteilen darf. Bei dieser Übermittlung von Daten kann es jedoch auch zu Fehlern kommen, deswegen unterscheiden sich z.B. Ausstattungsinfomrationen von einem Portal gegenüber dem anderen. Beispiel: im Doppelzimmer Standart wird dem Gast auf dem Portal A ein Balkon angeboten, auf dem Portal B jedoch nicht. Gerade deswegen ist es wichtig, dass Ihre Hotelprofile auf allen möglichen Plattformen exakt auf einander abgestimmt sind. Denn nur so können Sie den Gästen 100% richtige Informationen bieten, Streitigkeiten und schlechte Laune der Gäste vor Ort vermeiden und Buchungen entweder über die Portalseiten oder über Ihre eigene Webseite erhöhen. Außerdem wirkt sich ein gepflegtes Hotelprofil auf Ihre Reihung auf den Plattformen aus. 

 

Uns ist bewusst, dass es sehr schwierig ist, den ganzen Markt zu überlicken, deswegen haben wir uns entschieden Sie dabei zu unterstützen und die plattformübergreifende Optimierung Ihrer Hotelprofile zu übernehmen und einheitlich zu gestalten. Im gleichen Zuge optimieren wir natürlich auch Ihre Hotelprofile auf Metasuchmaschienen wie Trivago, Tripadvisor, Kayak, Skyscanner, ...  

 

 

TOURISIO Tipp: 

 

Onlineportale sind zwar gut besucht und machen einen großen Teil Ihres Onlinevertriebes aus, jedoch können Sie unter Einhaltung einiger Tipps Ihren Direkvertrieb steigern. Onlineportale wie booking.com, Expedia usw. verkaufen Zimmer aber keine Emotionen. Onlineportale ermöglich das hochladen von beschränkten Bildgrößen welche nicht in hoher Qualität angezeigt werden und auch der Aufnahmewinkel wird vorgegeben. 

Auf Ihrer eigenen Internetseite haben Sie jedoch die Möglichkeit, Ihren Gäste Emotionen durch hochqualitatives Bildmaterial, gestochen scharfen Videoaufnahmen und virtuellen Touren zu vermitteln und Ihren Betrieb schon von zu Hause aus erleben zu lassen. Gerad in der Ferienhotelerie ist das sehr wichtig, da Buchungen für Familienurlaube mit Emotionen verbunden sind. Das steigern das Interesse an Ihrem Angebot und natürlich auch Ihre Direktbuchungen. Achten Sie ständig darauf, dass Ihr Internetseitenauftritt inklusive des gesamten Inhaltes auf die Jahreszeiten Sommer und Winter angepasst ist. Wenn ein Gast Ihre Webseite im Winter besucht und einen Winterurlaub buchen möchte, will er Ihren Betrieb virtuell im Winter und nicht im Sommer erleben. 

 

 

KONTAKT